Person

Hallo und herzlich willkommen,

mein Name ist Marius Alexander Schulz. Ich bin ausgebildet als Master of Science Wirtschaftsingenieurwesen – technische Fachrichtung Maschinenbau an der TU Darmstadt. Über meine Homepage wende ich mich mit meinem Blog an interessierte Leser zu Themen entsprechend meines Kompetenzkreises und im Business-Bereich an Arbeitgeber für konventionelle Arbeit und Freelancing.

Kompetenzkreis

Neben meiner allgemeinen Ausbildung in sämtlichen Grundlagen der BWL, VWL, des deutschen und europäischen Wirtschaftsrechts und des Maschinenbaus bin ich vertieft und habe Selbststudium betrieben.

Meine Vertiefungen beziehen sich im Bereich Maschinenbau auf die Entwicklung mechatronischer Systeme und die Automatisierung der Produktion. Passend dazu bin ich im wirtschaftlichen Bereich auf den Innovationsprozess vertieft. Der Innovationsprozess betrifft die Ideenentwicklung, den Produktentwicklungsprozess, die Produktionsoptimierung und die Geschäftsmodellkonfiguration. In Bezug auf die Produktentwicklung kenne ich mich mit Nachhaltigkeitsoptimierung aus. Zusätzlich bin ich vertikal in Controlling und Bilanzanalyse sowie der internationalen Wirtschaft vertieft.

Im Selbststudium habe ich relevantes zusätzliches Wissen erarbeitet und bilde mich kontinuierlich fort. Relevantes Zusatzwissen betrifft wirtschaftlich vertikal das Qualitäts- und Projektmanagement, die wissensorientierte Unternehmensführung und führungsbezogenes Wissen der Psychologie, Sozialpsychologie, Kommunikationstheorie, Kooperation und des Konfliktmanagements. In Bezug auf die Digitalisierung von Unternehmen habe ich Wissen in Bezug auf Datenbanken, Programmierung, Webprogrammierung, Simulation und Datenanalyse. Derzeit vertiefe ich mein Wissen im Bereich Data Science.

Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht über meine Kompetenzen mit kurzer Einführung.

Motivation

Ich interessiere mich sehr für unsere Gesellschaft und globale Zusammenhänge, deren Problemlösung und zukünftige Entwicklung ich durch konstruktive Lösungsvorschläge und Wissensvermittlung fördern möchte. Hierzu kann ich möglicherweise einen Beitrag entsprechend meines Kompetenzkreises leisten und so etwas an die Gesellschaft, die mich ausgebildet hat, zurückgeben.

Vieles von dem was ich erarbeite und veröffentliche beeinflusst meine Vision. Meine Vision ist der Versuch durch Einordnung meiner Person in den Gesamtzusammenhang hierarchisch abzuleiten, was für mich persönlich anzustreben ist. Meine Vision ist derzeit noch weit entfernt von Machbarkeit, aber ich versuche sie schon auszuformulieren und kontinuierlich zu überarbeiten, bis sie herangereift ist. Vielleicht findet dieser Prozess jedoch nie ein Ende 🙂 . Falls Du schon mal reinlesen möchtest, findest Du hier meine Vision.

Selbst- und Menschenbild

Vielleicht fragst Du dich, wer ich persönlich oder privat bin und welche Beziehung wir zueinander haben? Ich halte mich für einen Menschen der vernünftig ist, also egoistisch-empathisch und gebe mir redliche Mühe tatsächlich entsprechend dieses Selbstbildes zu handeln.

Egoistisch-empathisch kann manchmal eine Aporie sein, also ein Wiederspruch, den man kontinuierlich ausbalancieren muss. Bei jeder bewussten Entscheidung und Zielsetzung einer solch aporetischen Sitaution versuche ich zu erwägen, ob ich mich empathisch für jemandes anderen Nutzens entscheide oder meinen Nutzen in den Vordergrund stelle und mich egoistisch verhalte.

Mein Menschenbild geht von Komplexität der Menschen aus, aber ich versuche Soziopathen zu identifizieren und zu meiden, Opportunisten dazu zu führen die Ellbogenmentalität aufzugeben und verbinde mich am liebsten mit vernünftigen Menschen. Diese Zuschreibungen sind natürlich irgendwo Schubladendenken, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich vor manchen Menschen schützen muss und Vertrauen langsam aufbaut.

Hier findest Du eine ausformulierte Fassung meines Selbst- und Menschenbildes.

Von meiner Persönlichkeit her liege ich stets zwischen den charakterisierenden Dimensionen, sodass meine Ergebnisse von Erhebung zu Erhebung unterschiedlich ausfallen. Deswegen habe ich versucht möglichst zutreffende Aussagen ausgehend von einer Erhebung als INFJ-Persönlichkeit zusammenzutragen. Die Ergebnise findest Du in meinem Persönlichkeitsprofil.

Anmerkung: Projekt OptEcoBuy

Es ist mir ein Herzensanliegen auf OptEcoBuy aufmerksam zu machen. OptEcoBuy soll ein Portal für nachhaltiges Einkaufen werden. Der Nutzer soll dort nach Produktarten suchen können, die ihm dann in Reihenfolge ihrer Nachhaltigkeit entsprechend seiner Nachhaltigkeitspräferenzen angezeigt werden.

Nachhaltiger Konsum bedeutet nämlich sehr viel für unsere Umwelt und Wirtschaft, denn wir schonen auf dann sehr einfache Weise die Umwelt und setzen Marktanreize für nachhaltige Produktentwicklung und bessere Arbeitsbedingungen.

Um OptEcoBuy zu realisieren fehlt es mir an Geld für die Entwicklungsumgebung (AWS Cloud und Fahrten zu Kooperationspartnern), weswegen ich einen Spendenaufruf gestartet habe. Hier findest Du weitere Informationen und die Möglichkeit etwas beizutragen beim Spendenaufruf.

Mit freundlichen Grüßen,

Marius A. Schulz.

Ihre Ideen und Gefühle sind wertvoll: Was möchten Sie mitteilen? Haben Sie Fragen?