Persönlichkeitstyp

Erläuterung

Diese Seite zeigt die Ergebnisse einer Eigenauswertung des Myers Briggs Typenindikators basierend auf “Sechzehn Persönlichkeits-Typen – In der betrieblichen Praxis” der Outdoor Unlimited Training GmbH (2008). Ausgehend von der Beschreibung des INFJ-Persönlichkeitstyps wurden weitere zutreffende Aussagen anderer Persönlichkeitstypen berücksichtigt. Dargelegt werden die positiven Ergebnisse.

Allgemeine Beschreibung

Herr Schulz ist fleißig, geduldig, sensibel und einsichtig. Er ist ein kreativer Denker mit leidenschaftlichem Engagement für die “gute Sache”. Im sozialen Umgang verbleibt er reserviert, und trotzdem freundlich und aufmerksam. Herr Schulz ist geistreich und originell mit einem Hang zu intellektueller Auseinandersetzung. Sein Bedürfniss andere Menschen zu beeindrucken und zu kontrollieren ist gering. Er ist nachdenklich, verantwortungsbewusst und perfektionistisch. Herr Schulz sehnt sich danach Verantwortung zu tragen.

Fremd- und Eigenwahrnehmung

Andere Menschen nehmen Herrn Schulz als engagiert, verantwortungsbewusst, geduldig, kreativ, geheimnisvoll, freundlich, offen, warmherzig und verständig wahr. Herr Schulz versucht sich kontinuierlich zu verbessern und nimmt sich als selbstironisch und selbstakzeptant wahr.

Arbeitet gerne

Herr Schulz arbeitet gerne, wenn er entscheidend an grundlegenden Prozessen, die Menschen langfristig betreffen, mitwirken kann. Er schätzt fleißige, gesellige, integre, freundliche, anerkennende und intelligente Menschen. Gerne arbeitet Herr Schulz mit verantwortungsbewussten und intrinsich motivierten Personen oder alleine. Sein Interesse gilt Tätigkeiten an neuen Projekten, als Troubleshooter oder in stabilen und voraussehbaren Umgebungen.

Als Teammitglied

Als Teammitglied sieht und vermittelt Herr Schulz den Gesamtzusammenhang, fühlt sich den Gruppenzielen verpflichtet und vermittelt zwischen Konfliktparteien. Er bringt die Außenperspektive in die Teamarbeit ein, erfasst neue Situationen zügig und findet praktische Lösungen.

Führt durch

In Führungssituationen strebt Herr Schulz Konsensentscheidungen durch Vier-Augen-Gespräche an, geht sorgfältig mit Problemfällen um und baut Vertrauen und Offenheit auf. Er geht mit gutem Beispiel voran, berücksichtigt alle Beteiligungen und greift eher auf informelle Kolegialität zurück als auf Anweisung und Kontrolle. Herr Schulz schafft herausfordernde Rahmenbedingungen und coached die Mitarbeiter. Wenn es nötig ist, ist Herr Schulz hart in der Sache und zeigt hinreichendes Kostenbewusstsein.

Das ideale Unternehmen

Das ideale Unternehmen für Herrn Schulz weist folgende Eigenschaften auf. Das Unternehmen…

  • hat den Ehrgeiz die Gesellschaft zu verbessern,
  • investiert in die Entwicklung der Mitarbeiter,
  • ist annähernd demokratisch,
  • fördert Diskussionen zu allen wichtigen Angelegenheiten,
  • hat eine flache Hierarchie,
  • lässt viel Freiraum,
  • schätzt Neuerungen,
  • belohnt unternehmerisches Handeln,
  • bietet abwechslungsreiche Projekte und Entfaltungsmöglichkeiten,
  • hat wenig Zwänge und Routine,
  • zollt angemessene Anerkennung und
  • schätzt Troubleshooter-Qualitäten.

Der ideale Chef

Der Ideale Chef von Herrn Schulz weist folgende Qualitäten auf. Der ideale Chef…

  • vermittelt starke und werteorientierte Führung,
  • ist rücksichtsvoll, sozialkompetent und persönlich interessiert,
  • lässt Freiräume,
  • versteht das Bedürfnis nach persönlichem Wachstum,
  • fördert den gleichberechtigten Gedankenaustausch,
  • stellt notwendige Ressourcen zur Verfügung,
  • bewältigt bürokratische Hindernisse,
  • erwiedert Sympathie und Respekt,
  • bietet Unterstützung und lobt mehr als er / sie kritisiert und
  • kann mit Fehlschlägen umgehen.

In zwischenmenschlichen Beziehungen

In zwischenmenschlichen Beziehungen ist Herr Schulz gradlinig und zeigt dauerhafte Loyalität, akzeptiert andere und verhält sich diplomatisch. Er drückt sich lieber durch klare Handlungen als durch nette Gesten aus. Er trägt gerne die Verantwortung und pflegt einen engen, langjährigen Freundeskreis.

Entscheidet

Herr Schulz Entscheidet auf Basis analytischen Vorgehens, indem er sich zum Nachdenken zurückzieht und unkonventionelle Lösungen sucht und findet. Herr Schulz sucht nach Lösungen, die für die Betroffenen langfristig gesehen richtig zu sein scheinen. Dabei bezieht er andere in die Entscheidungsfindung mit ein. Herr Schulz hat eine hohe Toleranz für Mehrdeutigkeit, entscheidet rational auf Basis diversifizierter Entscheidungsalternativen durch sachlogische Ableitung einer Bestlösung. Unpopuläre und harte Entscheidungen kann er deswegen gut treffen.

Sieht Veränderungen als

Herr Schulz sieht Veränderungen als Balanceakt zwischen langfristigem Nutzen und langfristigen Kosten. Er hält Veränderung für gut und richtig, solange er die Richtung der Veränderung gutheißen kann. Am besten wird Herr Schulz mit Veränderungen fertig, wenn er maßgeblich zum Gesamtdesign beitragen kann.

Denkt

Die Denkweise von Herrn Schulz ist Theoriegeleitet und versucht Komplexität und Chaos einfach und elegant zu erfassen. Herr Schulz denkt in großen Maßstäben, strategisch und rational. Eine besondere Leidenschaft von Herrn Schulz ist es komplexe Probleme zu lösen. Herr Schulz versucht gerecht und fair zu beurteilen und berücksichtigt dabei Beweise, Fakten und Emotionen als Teil der Daten.

Kommuniziert

Kommunikation stellt für Herrn Schulz eine Fähigkeit dar, die das ganze Leben geschult werden will. Herr Schulz kommuniziert, indem er aktiv und mitfühlend zuhört und selbst mit Begeisterung und Anmut fließend und eindrucksvoll spricht. Herr Schulz kann gut improvisieren und nutzt dazu Kreativität und Humor.

Erholung

Herr Schulz erholt sich im Kreis seiner Freunde und durch ruhige Freizeitaktivitäten, wie Skifahren, Segeln, Spazieren, Fitnesstraining, Lesen und Ausgehen.

Zurück zur Übersicht